03.01.2019
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Pironet AG: Squeeze-Out-Barabfindung für Pironet-Aktien auf EUR 9,64 je Aktie erhöht

Wie von der Pironet AG am 21. November 2018 durch Ad-hoc-Mitteilung bekannt gemacht, hatte die CANCOM SE sie am gleichen Tag darüber informiert, dass die CANCOM SE die Barabfindung für den geplanten Ausschluss der Minderheitsaktionäre gemäß §§ 327a ff. AktG auf EUR 9,36 je auf den Inhaber lautende Stückaktie der Pironet AG festgesetzt hatte.

Die CANCOM SE hat dem Vorstand der Pironet AG nunmehr heute mitgeteilt, dass sie sich aufgrund einer nach Abschluss der Bewertungsarbeiten eingetretenen Verringerung des Basiszinssatzes entschlossen hat, die Barabfindung auf EUR 9,64 je auf den Inhaber lautende Stückaktie der Pironet AG zu erhöhen und in der am 10. Januar 2019 stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung einen entsprechenden Antrag zu stellen.

 

Mitteilendes Unternehmen:

Pironet AG, Von-der-Wettern-Straße 27, 51149 Köln

ISIN DE0006916406, Hamburger Börse

 

Mitteilende Person:

Stefan Schröder, Director Finance CANCOM Pironet AG & Co. KG

+49 (0)2203 93530 1411

sschroeder@cancom-pironet.de