Deutsche See

BusinessCloud sorgt für frischen Fisch an der Ladentheke

Mit rund 1.700 Mitarbeitern und zirka 30.000 Kunden aus Gastronomie und Einzelhandel ist Deutsche See Marktführer für Fisch und Meeresfrüchte in Deutschland.

Die zuverlässige IT-Unterstützung aller kritischen Geschäftsprozesse ist für die Fischmanufaktur unverzichtbar: Nur so ist sichergestellt, dass der frisch gefangene, leicht verderbliche Fisch sofort verarbeitet wird und die Kunden termingerecht erreicht. Deshalb hat sich Deutsche See entschieden, geschäftskritische Anwendungen wie das ERP-System zur Steuerung der Produktions- und Lieferprozesse künftig in der deutschen BusinessCloud von CANCOM Pironet betreiben zu lassen. Hinzu kommen SAP FI und CO für die Buchhaltung sowie eine Office- und Lotus-Notes-Umgebung, die von 850 Usern genutzt wird. Außerdem stemmt CANCOM Pironet die allmonatlichen Prozesse zu Erstellung und Versand von knapp 33.000 Gehalts- bzw. Kundenabrechnungen – und stellt ferner ein bundesweites, MPLS-basiertes Corporate Network für sämtliche Standorte von Deutsche See inklusive Backup-Leitungen bereit.

 

160309_ref_deutschesee

 

Projektdaten im Überblick:

  • Implementierung der Applikationen im Cloud-Rechenzentrum
  • Corporate Network (WAN) inklusive Backup für alle Unternehmensstandorte
  • 100-Mbit/s-Anschluss für die Zentrale, Absicherung mittels Richtfunk
  • Geschäftsprozess-Outsourcing „Erstellung Kunden- und Gehaltsabrechnungen“
  • Festlegung Service-Management-Prozesse inklusive Ansprechpartnern

 


 

Kundenvorteile:

  • Geschäftskritische Anwendungen hochverfügbar abgesichert
  • Flexible Cloud-Infrastruktur für Storage und Rechenleistung
  • Skalierbares Corporate Network (MPLS) genau nach Bedarf
  • Ein zentraler Ansprechpartner für Netz und Applikationen
  • Pragmatisches Service Management „auf Augenhöhe“

Kundenmeinung

„Für den Betrieb unserer komplexen Systemlandschaft suchten wir einen Partner, der schnell Probleme löst und neue Anforderungen umsetzt – mit schlanken Prozessen und notfalls ’auf dem kurzen Dienstweg’. “
Marc Neuschel, Direktor Finanzen, Controlling und IT, Deutsche See

Seite teilen