Mahindra

Produktiver Netzverbund

Die Mahindra Forgings Europe AG ist die Tochter des indischen Stahlgiganten Mahindra und zählt zu den fünf größten Schmiedeunternehmen weltweit. Zur Modernisierung der Datennetze zwischen den deutschen Standorten übernahm CANCOM Pironet die Bereitstellung und den Betrieb des Corporate Network. So können die Mahindra-Mitarbeiter alle wesentlichen Geschäftsapplikationen wie SAP, das Produktionssteuerungssystem, Microsoft Office und die E-Mail-Anwendung sicher und ohne Einschränkungen bei der Zugriffsgeschwindigkeit gemeinsam nutzen.

Dank des Multi-Carrier-Modells von CANCOM Pironet haben nun alle Standorte des Stahl verarbeitenden Unternehmens zusätzlich einen redundanten, provider-unabhängigen Netzwerkzugang. Damit sind z.B. kritische Just-in-time-Verpflichtungen auch beim Ausfall der Hauptleitung gesichert. Ein 24×7-Bereitschaftsdienst garantiert zusätzliche Sicherheit.

 

160309_ref_mahindra

 

Projektdaten im Überblick:

  • Bereitstellung eines Corporate Network
  • Anbindung aller deutschen Standorte
  • Redundante Standortanschlüsse sichern die Verfügbarkeit
  • Optimale Auslastung durch MPLS-Technologie
  • Zuverlässiger Bereitschaftsdienst

 


 

Kundenvorteile:

  • Multi-Carrier-Modell garantiert Verfügbarkeit des Netzbetriebs
  • Provider-unabhängiger Netzbetrieb
  • Sicherer, zuverlässiger Zugriff auf alle Anwendungen
  • 24/7-Bereitschaft
  • Perfektes IT Service Management nach ITIL

Kundenmeinung

“Im Gegensatz zu den großen Netzbetreibern, die nur ihre eigene Infrastruktur vermarkten, bietet uns das Multi-Carrier-Modell von CANCOM Pironet eine deutlich höhere Flexibilität, Sicherheit und Flächenabdeckung.”
Timo Piepenbring, Projektkoordinator, Mahindra Forgings Europe

Seite teilen