Ökoworld AG

Stromkosten um 60 Prozent gekappt - bei mehr Leistung!

Wenn es um wertorientierte Rentenversicherungen und nachhaltige Investmentfonds geht, kommt man an der Ökowolrd AG aus Hilden kaum vorbei: Seit über 30 Jahren unterstützt die nachhaltige Vermögensberatung Unternehmen und Konzepte, die den Menschen und seine Umwelt in den Mittelpunkt des Denkens und Handelns stellen.

Die IT für die drei Standorte der Unternehmensgruppe, betreibt Ökoworld aus der Zentrale in Hilden. Jetzt hat der grüne Finanzdienstleister seine Systeme gemeinsam mit der CANCOM Pironet Enterprise Solutions auf den neuesten technischen Stand gebracht und vollständig virtualisiert.

Das Ergebnis: Die IT-Infrastrukturen des Unternehmens ist heute deutlich leistungsfähiger und verfügt über höhere Sicherheitsstandards als vor der Umstellung. Gleichzeitig spart Ökoworld rund 60 Prozent seiner Energiekosten ein.

160309_ref_oekoworld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektdaten im Überblick:

  • 10-Gigabit-Netzwerktechnologie (Cisco Nexus)
  • Vollständig virtualisierte Serverlandschaft (VMware)
  • Zentralisiertes Storage-System mit vFiler-Technologie (NetApp)
  • Datensicherung in externem Rechenzentrum (NetApp)

 


 

Kundenvorteile:

  • Bessere Performance
  • Steigerung der Hochverfügbarkeit
  • Kürzere Wiederanlaufzeit
  • Einsparung durch Storage Efficiency (Deduplizierung, Thin Provisioning, FlexVol)
  • Kürzere Antwortzeiten

Kundenmeinung

„…Insgesamt konnten wir durch die Modernisierung mehr als jede zweite Kilowattstunde im Rechenzentrum einsparen. Ein Aspekt, der für uns als ökologisch ausgerichtetes Unternehmen eine sehr wichtige Rolle spielt. Wenn Ökonomie und Ökologie zusammen passen, dann sind wir dabei.“
Alfred Platow, Vorstand, Ökoworld AG

Seite teilen